Samstag, 19. Januar 2019

Kategoriebeschreibung

Gelbsucht – welche Ursachen sind bekannt?

Von einem Ikterus bzw. von einer Gelbsucht spricht man, wenn es aufgrund einer erhöhten Bilirubinkonzentration im Serum zu einer Gelbfärbung der Haut und der Lederhäute der Augen kommt. Bilirubin ist ein Abbauprodukt des Blutfarbstoffes Hämoglobin. Es entsteht beim Abbau der roten Blutkörperchen und gelangt auf dem Blutweg zur Leber, wo es für die Ausscheidung in eine besser lösliche Form überführt wird. Zu einem Ikterus kommt es, wenn mehr Bilirubin entsteht als durch die Leber überführt oder über die Galle ausgeschieden werden kann.... [weiter lesen...]

Phantomschmerz – paradoxe Schmerzwahrnehmung

Phantomschmerzen sind Schmerzen, die im Bereich nicht mehr vorhandener, amputierter Körperteile empfunden werden. Die Ursachenforschung ist noch nicht vollständig erschlossen. Man nimmt an, dass es sich hierbei um ein komplexes psychophysisches Geschehen handelt. Im Bereich der Auslöser lassen sich grob drei größere Gruppen unterteilen. Zum einen die peripheren Ursachen: hierbei geht man bei der Schmerzentstehung von Nervenwiederherstellungen, Neurombildungen oder Erregungen der blinden Nervenenden durch lokale Reiz- und Entzündungsprozesse aus. Bei der Neurombildung... [weiter lesen...]

Haut – Sinneswahrnehmung über spezielle Rezeptoren

Neben den uns bekannten Sinnen wird das Fühlen als fünfter Sinn bezeichnet. Grundlage des Fühlens ist die Mechanorezeption, ein Vorgang, bei dem mechanische Reize aus der Umwelt über entsprechende Rezeptoren in elektrische Signale umgewandelt und dadurch für unser Zentralnervensystem verarbeitbar werden. Da es sich hier um ein äußerst kompakt angelegtes Sinnesorgan handelt, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher und verstreut liegender Fühler. Bei den Mechanorezeptoren der Haut werden ja nach Sinnesqualität verschiedene Rezeptortypen unterschieden.... [weiter lesen...]

Lungenentzündung – Vorbeugen wichtig

Eine Lungenentzündung oder Pneumonie ist eine Entzündung des Lungengewebes. Diese beginnt häufig in dem peripher gelegenen Abschnitt des Bronchialbaums und breitet sich dann in die benachbarten Regionen aus. Man unterscheidet zwischen einer Lobärpneumonie und einer Bronchopneumonie. Bei der Lobärpneumonie bezieht sich die Entzündung auf einzelne Lungenlappen und ist somit anatomisch begrenzt. Sie wird durch Abhören der Lungenlappen diagnostiziert. Häufigste Ursache einer Lungenentzündung ist eine Infektion mit Bakterien, Viren oder Pilzen. Bei bakteriellen... [weiter lesen...]

Blinddarmentzündung – welche Symptome sind typisch?

Eine Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix vermiformis) wird Appendizitis genannt. Bei diesem Fortsatz handelt es sich um einen rudimentären Teil des Blinddarms (Zaekum), der zu einem lymphatischen Organ umgewandelt wurde. Dieser Fortsatz hat eine Wächterfunktion am Übergang vom Dünndarm zum Dickdarm. Durch Entzündungen des übrigen Darms oder anderen Erkrankungen wie Grippe, Mandeln oder Scharlach können Bakterien über den Blutweg in den Wurmfortsatz gelangen. Als Folge schwillt das Gewebe an und verschließt seine Mündung. Der daraus resultierende... [weiter lesen...]

Angina – Infektion der Mandeln

Bei der Angina handelt es sich um eine durch Viren oder Bakterien verursachte Infektion. Durch diese Krankheitskeime kommt es zur Entzündung der Schleimhaut im Rachenbereich. Siedeln sich die Erreger auf den Mandeln an, so kommt es zu einer Mandelentzündung, der Angina tonsillaris. Die Mandeln sind hierbei vereitert, geschwollen und gerötet, was zu enormen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden führen kann. Fieber und Heiserkeit sind ebenfalls begleitende Symptome der Angina. Zeichen der Immunabwehr sind angeschwollene Lymphknoten im Unterkieferbereich. Häufige Erreger der... [weiter lesen...]

Schmerzen – wie entstehen sie?

Schmerzen führen zur erheblichen Einschränkung des körperlichen Wohlbefindens und vermindern die Lebensqualität. Die Aufgabe der Medizin ist daher vornehmlich, bestehende Schmerzen durch gezielte Methoden zu lindern oder deren Ursachen zu bekämpfen. Schmerz gilt eigentlich als wichtiger Schutzmechanismus, um den Körper vor entsprechenden Gefahren zu warnen. Die Schmerzrezeptoren, also die reizaufnehmenden Organe, finden sich in sämtlichen Regionen des Körpers und reagieren auf eine Vielzahl von Reizen, so zum Beispiel auf Druck oder Temperatur. Nicht nur... [weiter lesen...]

Gleichgewicht – Vestibularorgan befindet sich im Innenohr

An der Regulation des Gleichgewichts sind die Bogengänge sowie die zwei Makuklaorgane wesentlich beteiligt. Diese finden sich im Innenohr und tragen Haarzellen, die entscheidend an der Wahrnehmung von Geschwindigkeiten beteiligt sind. Die drei Bogengänge nehmen dabei Drehbeschleunigungen auf und reagieren deshalb vor allem auf Drehbewegungen des Kopfes. Sie sind charakteristischerweise mit einer speziellen Flüssigkeit, der Endolymphe, gefüllt und anthalten spezielle Sinnesfelder (Cupulae) mit Haarzellen. Die Endolymphe bleibt bei auftretenden Beschleunigungen aufgrund der Masseträgheit... [weiter lesen...]

Selbsthilfe Ratgeber Lebenshilfe CD-Programm von Paul Fleiter

Wollen Sie die Kraft des Positiven Denkens erfolgreich anwenden? – mehr Selbstvertrauen und Selbstbewußtsein entwickeln? – Beziehungen besser verstehen? – wissen wie Sie negative Emotionen abstreifen können? – ihre Selbstheilungskräfte mobilisieren? Ich bin absolut und zu 100% davon überzeugt, dass WIRKLICH JEDER die Fähigkeit hat sein Leben positiv zu verändern! Lassen Sie sich von meinen Hör-CDs inspirieren. www.paul-fleiter.de Heilpraktiker für Psychotherapie und Referent für Persönlichkeitsbildung.  Read More →

Spina bifida – Fehlbildung von Wirbelsäule und Rückenmark

Ein so genannter offener Rücken wird in der medizinischen Fachsprache als Spina bifida bezeichnet und stellt eine angeborene Fehlbildung des Rückenmarks oder der Wirbelsäule dar. Zu diesem kommt es in der Regel in der 3. bis 4. Schwangerschaftswoche, wobei hier ein Defekt der Neuralrohrentwicklung vorliegt. Dieses ist der Ursprung von Rückenmark und Wirbelsäule und schließt sich bei der Spina bifida nicht vollständig. Je nach Schweregrad der Störung unterscheidet man eine geschlossene von einer offenen Spina bifida. Im letzteren Fall sind neben dem unvollständigen... [weiter lesen...]

Seiten: Prev 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 ... 18 19 20 Next