Samstag, 19. Januar 2019

Kategoriebeschreibung

Tinnitus – welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es?

  Tinnitus bezeichnet die Wahrnehmung von bestimmten Tönen oder Geräuschen, die permanent auftreten, obwohl keine Reizung von außen erfolgt. Betroffene berichten von lästigen Pfeifgeräuschen oder Ähnlichem. Generell gilt, dass bei chronischem Auftreten von Tinnitus der Besuch beim Arzt Folgeschädigungen entscheidend verhindern kann, denn eine frühzeitige Behandlung verbessert die Chancen auf Heilung enorm. Je nach Dauer des Tinnitus- Bestehens und festgestelltem Auslöser erfolgt die Therapieauswahl. Bei einem akuten Tinnitus ist meist die Verordnung... [weiter lesen...]

Tinnitus – Wissenschaftler fanden mögliche Ursache

  Bezüglich der Ursachenforschung von Tinnitus fanden US- amerikanische Wissenschaftler neue aufschlussreiche Ergebnisse. Demnach soll eine Überempfindlichkeit diverser Nervenzellen die für den Tinnitus typischen Ohrgeräusche auslösen. Durch Lärmschädigung von Hörzellen komme es zusätzlich auch zur Funktionsveränderung anderer Nervenzellen, vermuten die Forscher. Deren Aktivität steige aus Gründen einer angestrebten Kompensation der Höreinschränkung erheblich an. Durch eine derartige Überaktivität könnten... [weiter lesen...]

Rot- Grün- Blindheit – Betroffene sehen mehr Brauntöne

  Eine Rot- Grün- Schwäche bezeichnet eine Erkrankung, bei der die Farbwahrnehmung aufgrund einer Veränderung einer oder mehrerer Zapfenarten gestört ist. Betroffene sind unfähig, die Farben Rot und Grün zu erkennen oder zu unterscheiden. Wissenschaftler haben jedoch festgestellt, dass sich mit dieser Einschränkung im Farbensehen auch andere Vorteile ergeben. Eine mathematische Berechnung bezüglich der verschiedensten Reaktionen von Zapfen auf Lichtreize ergab, dass ein entsprechend Rot- Grün- Blinder im Gegensatz zum Normal- Farbtüchtigen... [weiter lesen...]

Rot-Grün-Blindheit – warum mehr Männer betroffen?

Störungen der Farbensehens sind verursacht durch den Mangel oder das völlige Fehlen einer oder mehrerer Zapfenarten. Dies sind spezielle Rezeptoren, die Lichtreize aufnehmen und eine entsprechende Farbempfindung auslösen können. Drei Arten von Zapfen sind bekannt, die sich jeweils in ihrer Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Wellenarten des Lichts unterscheiden. Bei der so genannten Rot- Grün- Blindheit oder Rot- Grün- Schwäche besteht eine Störung der Farbtüchtigkeit bezogen auf die Farben Rot und Grün. Diese betrifft deutlich mehr Männer,... [weiter lesen...]

Farbensehen – Anomaloskopie als Untersuchungsmethode

  Zur Überprüfung der Farbtüchtigkeit kann eine medizinische Untersuchung mit Hilfe eines so genannten Anomaloskops durchgeführt werden. Dies bezeichnet ein Gerät, das durch ein Okular den Blick auf ein definiertes Testfeld ermöglicht. Hier ist ein Kreis abgebildet, der mittig geteilt ist, also aus zwei gleichen Anteilen besteht. Dabei zeigt der untere Halbkreis einen reinen Gelbton, die Farbe des oberen wird jedoch durch Mischung von Grün- und Rotanteilen erzeugt. Die Aufgabe des Patienten besteht darin, die Farbe im oberen Teil des Kreises genau so einzustellen... [weiter lesen...]

Sehen – Stäbchen und Zapfen

  Für die Aufnahme von Lichtreizen, also von elektromagnetischer Strahlung, ist unser Auge zuständig. Dabei gilt die Netzhaut als die Schicht, die befähigt ist, Licht in elektrische Signale umzuwandeln. Zwei Arten von lichtempfindlichen Zellen, die auch als Photorezeotoren bezeichnet werden, findet man in der Netzhaut: Stäbchen und Zapfen. Während Stäbchen zur ausschließlichen Wahrnehmung von Helligkeitsunterschieden befähigt sind und damit lediglich Schwarz- Weiß- Bilder liefern können, sind die Zapfen in der Lage, Farben zu verarbeiten... [weiter lesen...]

Hautreizung durch Epilation – Kühlung kann vorbeugen

  Bezüglich der Haarentfernung gibt es eine breite Auswahl an effektiven Möglichkeiten. Eine besonders langwierige Methode, die erst nach längerer Zeit zum Wiederauftreten der unbeliebten Bein- oder Achselhaare führt, ist die Epilation. Hier erfolgt die Entfernung des Haares an der Wurzel, sodass eine längere haarfreie Periode ermöglicht wird. Doch diese Methode kann nicht nur äußerst schmerzhaft sein, sondern auch Irritationen der Hautoberfläche hervorrufen. Vor allem die erste Durchführung der Haarentfernung ist mit starken Schmerzen verbunden,... [weiter lesen...]

Verspannungen in Fingern und Armen – einfache Übungen helfen

  Bürojobs sind mit einem verstärkten Risiko von Wirbelsäulen- und Rückenschmerzen verbunden. Zudem können erhebliche Verspannungen im Bereich der Finger-, Hand- und Armmuskulatur auftreten. Dies kommt vor allem durch die häufige Verwendung von Computertastaturen zustande. Bei sich stets wiederholenden Bewegungsablaufen ist das Entstehen eines so genannten Tennisarms eine bekannte Folge. Hier treten kleinste innere Verletzungen auf, die als RSI bezeichnete Schmerzen hervorrufen. Doch derartige Beschwerden können durch regelmäßige Übungen,... [weiter lesen...]

Darmflora

Übergewicht und Fettleibigkeit haben ihre Ursache unter anderem auch in einer gestörten Darmflora. Schwedische, wie auch amerikanische Forscher konnten belegen, dass sich eine spezielle Bakterienart im Darm besonders gut vermehren kann, wenn die Nahrung überwiegend zucker- und fettreich ist. Professor Richard Raedsch vom Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) vermutet gar, dass man, wenn das Wachstum spezieller Darmbakterien eindämmt, einen entscheidenden Beitrag leisten kann, Menschen vor einer Übergewichtigkeit zu bewahren. Versuche mit Mäusen belegen, dass diese, selbst wenn eine zucker-... [weiter lesen...]

Schwindsucht – Definition und Symptome

Die so genannte Schwindsucht bezeichnet eine Infektionskrankheit, die heute besser unter dem Namen Tuberkulose bekannt ist. Die im Volksmund gebräuchliche Bezeichnung geht auf die Zuordnung eines der gravierendesten Symptome zurück: typisch ist nämlich ein extremer Gewichtsverlust, der zur der Namensgebung Schwindsucht führte. Im Jahre 1882 entdeckte Robert Koch den Erreger der Erkrankung: mit dem so genannten Mycobacterium tuberculosis fand man den endlich den Auslöser der Infektion. Die Bakterien, die typischerweise eine stäbchenartige Form aufweisen, gelangen über die Luftwege in die... [weiter lesen...]

Seiten: Prev 1 2 3 ... 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Next