Freitag, 17. August 2018

Fieber – Wadenwickel, Fiebertee, Essigkniestrümpfe

Juli 2, 2008 von  
Kategorie: Sonstiges

Bei einer starken Erhöhung der Körpertemperatur spricht man von Fieber. Hier sollte in jedem Fall Bettruhe eingehalten und fiebersenkende Maßnahmen eingeleitet werden. Dazu eignen sich unter anderem Wadenwickel. Hier wird ein Handtuch, das zuvor leicht in lauwarmes Wasser getaucht wurde, um die Unterschenkel gewickelt und darüber ein trockenes Tuch geschlungen. Nach einer Stunde kann bei Bedarf ein neuer Wickel angelegt werden. Dies ist eine relativ effektive Maßnahme gegen Fieber und lässt die Temperatur meist schon binnen 20 Minuten um 0,5 Grad Celsius sinken. Im noch nicht fortgeschrittenen Stadium des Fiebers können auch Fußbäder als Alternative eingesetzt werden. Hier ist eine Temperatursteigerung des Wassers von Körpertemperatur auf bis zu 39 Grad Celsius ratsam. Wadenwickel sollten in jedem Fall mit Fiebertee kombiniert werden. Ziel ist ein vermehrtes Schwitzen, das sich letztendlich förderlich auf die Abwehrmaßnahmen des Organismus auswirkt. Der beste Zeitpunkt für ein derartig gezieltes Schwitzen ist in den späten Nachmittagsstunden gegeben. Beim Schwitzen lassen sich nämlich tageszeitlich abhängige Schwankungen beobachten, wobei in dieser Zeit ein Höhepunkt erreicht wird. Ein ebenfalls äußerst effektives Hausmittel gegen Fieber ist der Essigstrumpf nach Kneipp. Hier werden Baumwollkniestrümpfe in ein Gemisch aus einem Teil Apfelessig und vier Teilen Wasser getaucht, anschließend angezogen und eine Wolldecke darüber geschlungen.

Webseite:

http://www.gesundheit.de/medizin/behandeln/fieber-senken/seite/2/ch/ce44b832fb/i

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.