Samstag, 17. November 2018

Dehydratation – welche Behandlung ist effektiv?

Juni 30, 2008 von  
Kategorie: Sonstiges

Ein akuter Flüssigkeitsmangel, den man auch als Dehydratation bezeichnet, erfordert eine schnellstmögliche Kompensation der Flüssigkeitsverhältnisse, um Folgeschädigungen zu verhindern. Nicht nur Wasserbedarf besteht im Falle einer vermehrten Flüssigkeitsausscheidung, der Gehalt an essenziellen Mineralstoffen sinkt als Begleiterscheinung meist ebenfalls enorm, sodass ein Ausgleich nötig ist. Meist ist es ausreichend, den vermehrten Verlust durch die Zufuhr von entsprechenden Mengen mineralhaltiger Getränke zu kompensieren. Hier eignen sich Wasser oder Mineralwasser, auch ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees sind hilfreich. Ebenso verhält es sich mit Saftschorle. Auch der Verzehr einer Gemüsebrühe kann den Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes bewirken, denn derartige Suppen sind besonders reich an Mineralstoffen. Im fortgeschrittenen Stadium der Dehydratation reichen diese Maßnahmen meist nicht mehr auf. Als typische Symptome eines Flüssigkeitsmangels treten beispielsweise Eintrübungen des Bewusstseins auf, die den Organismus sowohl körperlich, als auch geistig enorm einschränken. Hier kann die Notwendigkeit bestehen, mineralstoffreiche Infusionen, die einen Ausgleich der Wasser- und Salzverhältnisse schaffen, zu verordnen. Teilweise können Erkrankungen des Körpers Auslöser für eine fortlaufend bestehende Dehydratation sein. Beispielsweise führt Diabetes mellitus zu vermehrten Flüssigkeitsverlusten. Akute Mangelzustände sollten zunächst behandelt werden, lassen die Umstände auf eine Grunderkrankung schließen, ist es jedoch nicht sinnvoll, primär nur die Dehydratation zu therapieren. Spezifische Behandlungsmethoden müssen in diesen Fällen eingesetzt werden.

Webseite:

http://www.onmeda.de/ratgeber/ernaehrung/trinken/fluessigkeitsmangel.html?p=4

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.