Donnerstag, 20. Juni 2019

Schweinegrippe – Impfstoff

April 28, 2009 von  
Kategorie: Aktuelles

schweinegrippe

Atemschutzmasken gegen Schweinegrippe

Die Schweinegrippe aus Mexiko ist im Begriff sich auf andere Länder auszudehnen, und eine weltweite Pandemie auszulösen. nun sind die Pharmakonzerne gefragt einen wirksamen Influenza- Impfstoff zu entwickeln. Die Entwicklung muss möglichst schnell vonstatten gehen, und hier liegen die Risiken. Die Pharmakonzerne setzen nun auf die möglichst schnelle Entwicklung eines neuen Impfstoffes gegen die Schweinegrippe, und werden vielleicht die normale Grippe Impfstoffherstellung für die kommende Saison stoppen müssen. Dies kann zu einer ausgebreiteten Grippewelle im Winter führen.

Die Entwicklung des Impfstoff für die Schweinegrippe wird zwischen drei und sechs Monaten in Anspruch nehmen.

Schweinegrippevirus: Das Schweinegrippevirus ist ein Virus mit der Bezeichnung A/H1N1 und ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Auch bei der spanischen Grippe, bei der zwischen 1918 und 1920 25 Millionen Menschen ums Leben kamen, handelte es sich um einen H1N1-Virus.

Symptome: typische Grippesymptome wie Fieber, trockener Husten und Trockenheit im Hals, sowie Muskelschmerzen. Übelkeit und Durchfall sind stärker ausgeprägt als bei einer normalen Grippe.

Medikamente: Es wird davon ausgegangen das bereits auf dem Markt befindliche Wirkstoffe wie Oseltamivir, das unter dem Handelsnamen Tamiflu bekannt ist und der Wirkstoff Zanamivir (Handelsname Relenza) die Wirkung und Vermehrung von Influenza A. und Influenza B Viren im Körper hemmen.

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.