Donnerstag, 20. Juni 2019

Angststörungen: Therapie

August 20, 2008 von  
Kategorie: Nerven und Gehirn

Zur Behandlung von Angststörungen werden Tranquillantien und Anxiolytika eingesetzt. Sie sollen die Angst beseitigen, beruhigend wirken aber trotzdem die Leistungsfähigkeit minimal einschränken. Leider haben alle zurzeit am Markt befindlichen Medikamente zusätzlich sedierende oder ähnlich unangebrachte Nebenwirkungen. Diese Gruppe der Psychopharmaka wird fälschlicherweise oft bei alltäglichen Stress eingesetzt, ohne dass ein eigentliches Krankheitsbild zu erkennen wäre. Bei eindeutiger Diagnose sind sie jedoch ein wirkungsvolles und wirksames Medikament. Die Wirkung der Tranquillantien ist stark von der Dosis abhängig. Anwendung finden die Tranquillantien bei Angstzuständen, psychosomatischen Beschwerden und Unruhe, außerdem werden sie bei Schlafstörungen erfolgreich angewendet. Auch bei Patienten mit Querschnittslähmung und spastischen Paresen finden Tranquillantien Anwendung und gehören hier zum Mittel der Wahl.

Gerade am Anfang der Behandlung kann es zu vermehrter Müdigkeit Benommenheit sowie zur Einschränkung der Leistungsfähigkeit kommen. Da die Tranquillantien häufig von älteren Menschen mit Schlafstörungen genommen werden, kommt es sehr häufig dazu, dass diese Patientengruppe beim nächtlichen Toilettengang stürzt, was sehr häufig zu Oberschenkelhalsbrüchen führt. Eine weitere Nebenwirkung ist die Gewichtszunahme sowie sexuelle Unlust.
Damit es nicht zu einem Rebound-Effekt kommt müssen Tranquillantien ausschleichend abgesetzt werden. Der Rebound Effekt entsteht bei plötzlichem Absetzen des Medikaments. Dabei kommt es zu vermehrten Angstzuständen, bzw. zu Schlaflosigkeit, so dass der Patient erneut nach dem Präparat greift, und dieses in immer höheren Dosen einnimmt. Es entsteht eine psychische Abhängigkeit, die gerade bei Tranquillantien häufig vorkommt. (High-dose Dependency)

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.