Samstag, 17. November 2018

Fasten – welche Wirkungen hat es?

Juni 11, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Heilfasten bezeichnet den zeitweise aufrechterhaltenen Verzicht auf Nahrung. Dabei sind die Beweggründe ganz unterschiedlicher Art. Angestrebt wird in jedem Fall eine innere Reinigung des Körpers. Dabei können spirituelle oder weltanschauliche Hintergründe eine Rolle spielen, auch als zusätzliche Therapiemethode bei einigen Erkrankungen des Körpers wird Fasten von einigen Menschen gewählt. Abzugrenzen ist der Begriff Fasten jedoch deutlich vom Wort Diät, denn man zielt nicht auf eine Gewichtsreduktion durch Nahrungsverweigerung, um schlank zu werden. Gewollt ist ein entgiftender und entschlackender Effekt, wobei Darm und Bindegewebe als hauptsächliche Zielorgane gelten. Hier findet nämlich größtenteils eine Speicherung möglicher Schadstoffe statt, die sich bei einer Ansammlung abwehrschwächend auswirken oder verschiedene Stoffwechselstörungen hervorrufen können- Diabetes oder Gicht sind mögliche Erkrankungen als Folge von erhöhter Schadstoffablagerung. Erfahrungsberichte verschiedener Personen zeigen zudem, dass sich Fasten teilweise auch auf das seelische Befinden sehr positiv auswirken kann. Durch die eingeschränkte Kalorienzufuhr kommt es natürlich auch zur zeitweisen Reduzierung des Körpergewichts. Beim Abbau von Fett können dabei zusätzlich schädliche Giftsstoffe ausgeschieden werden, da sie in dieser Gewebeart gespeichert werden. Nicht jeder sollte fasten- vor allem bei Schwangeren und stillenden Müttern, ebenso bei Personen unter 18 Jahren ist Fasten gefährlich. Zudem bedingt die Reinigungskur einen absolut optimalen Gesundheitszustand, der vom Arzt kontrolliert werden sollte.

Webseite:

http://www.qualimedic.de/Heilfasten.html

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.