Mittwoch, 28. Juni 2017

Tuberkulose und Lepra Therapie

März 3, 2009 von  
Kategorie: Infektionen

Die Bakterien, die für die Krankheiten Tuberkulose und Lepra verantwortlich sind durch langsames Wachstum, eine dicke lipophile Zellwand. Hier ist eine lang andauernde Kombinationstherapie vonnöten. Zum Beispiel mit Rifamycin, Isoniazid, Ethambutol und einem Aminoglycosid-Antibiotikum. Mykobakterien besitzen Zellwände aus langkettigen Fettsäuren aus Mykolsäuren, hier ist also ein spezifischer Angriff möglich.

Isoniazid hemmt den Aufbau der Zellwand durch Störung der Mykolsäurensynthese. Isoniazid ist ein Prodrug, welches durch eine Peroxidase im Mykobakterium aktiviert wird.

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!